Familienrecht Scheidung Dortmund

Fast jede zweite Ehe wird heutzutage geschieden. Wenn Sie sich überlegen, sich von Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin zu trennen bzw. bereits eine Scheidung in Erwägung ziehen oder mit einer entprechenden Entscheidung Ihres Ehepartners konfrontiert wurden, waren Sie vielleicht viele Jahre mit Ihrem Partner zusammen, haben gemeinsam Kinder großgezogen, sich dabei auseinandergelebt und sind nur noch der Kinder wegen zusammengeblieben, haben oft viel erduldet und wollen sich nun mit kleinstmöglichem Aufwand möglichst einvernehmlich scheiden lassen.

Oder Sie haben nach relativ kurzer Ehezeit gemerkt, dass Sie doch nicht zusammenpassen und möchten deshalb schnellstmöglich und unkompliziert geschieden werden.

Meine langjährige Erfahrung als Fachanwältin allerdings zeigt, dass so viel Harmonie nach einer Trennung eher selten vorkommt. Gerade wenn Kinder und/oder neue Partner im Spiel sind, kommt es fast immer zu zahlreichen Streitigkeiten.
Genau dann empfiehlt es sich, bereits vor der eigentlichen Antragsstellung einen Anwalt zu Rate zu ziehen.

Im gemeinsamen Gespräch planen wir Ihr weiteres Vorgehen, besprechen alle notwendigen Maßnahmen und stellen wichtige Unterlagen zusammen. So wird Ihre Scheidung nicht nervenzehrender, als sie sein muss. Denn jetzt werden die Weichen gestellt, welche Richtung Ihr Scheidungsverfahren einschlagen wird.

Meine Zielsitzung als Anwältin ist grundsätzlich, so wenig wie möglich gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen und die Angelegenheiten in Ihrem Sinne einvernehmlich außergerichtlich zu klären, aber wenn es sein muss, auch knallhart zu agieren.Hierbei kommen Ihnen meine Spezialkenntnisse und meine langjährige Erfahrung als Fachanwältin zugute.

Der Scheidungsantrag muss von einem Anwalt gestellt werden. Wenn die Scheidung einvernehmlich ist, besteht die Möglichkeit, dass nur einer der Ehegatten einen Anwalt nimmt und der andere der Scheidung zustimmt.

 

Eine Ehe wird geschieden, wenn sie gescheitert ist

Davon wird in der Regel nach einer Trennungszeit von mindestens einem Jahr ausgegangen. Wenn einer der Eheleute mit der Scheidung nicht einverstanden ist, muss der andere darlegen und beweisen, dass die Ehe gescheitert ist. In den meisten Fällen wollen nach Ablauf des Trennungsjahres letztendlich dann doch beide Ehegatten die Scheidung ihrer Ehe.

 

Scheidung bei einer Trennungszeit von unter einem Jahr

Soll die Scheidung der Ehe bei einer Trennungszeit von unter einem Jahr erfolgen, muss die Fortsetzung der Ehe eine unzumutbare Härte für den/die Antragsteller/in darstellen. Die in der Praxis häufigsten "unzumutbaren Härten" sind:

  • heftige oder andauernde Misshandlungen und Beleidigungen
  • verschiedene, erhebliche, erst nach der Eheschließung bekannt gewordenen Vorstrafen, insbesondere wegen Gewalt- und Sexualdelikten

Der Scheidungsantrag muss hier innerhalb von zwei Wochen nach Kenntnis des Härtefallgrundes gestellt werden.

 

Scheidung bei einer Trennungszeit von über drei Jahren

Bei einer Trennungszeit von über drei Jahren wird unwiderlegbar vermutet, dass die Ehe gescheitert ist. Die Ehe wird ohne weitere Voraussetzungen geschieden.

Folgende Punkte sollten Sie beachten:

  • Unterlagen sichern - Solange Sie noch die Möglichkeit dazu haben, kopieren Sie wichtige Unterlagen wie Belege über das Einkommen (Lohnabrechnung, Steuerunterlagen, Bilanz bei Selbständigen) und das Vermögen (Kontoauszüge, Versicherungspolicen, Kaufverträge) von Ihrem Partner.Hierzu gehören auch Unterlagen über laufende Kosten Ihrer Kinder wie Kita- bzw. OGS-Beiträge, Kosten von Nachhilfe oder Hobbies etc. Ihre eigenen Unterlagen sollten Sie bereits gesichert haben.
  • Ändern Sie sämtliche Passwörter und Geheimzahlen Ihrer Accounts (E-Mail, WhatsApp, EC und Bankkonten).
  • Widerrufen Sie für gemeinsame Bankkonten sofort den Disporahmen. Das verhindert, dass Ihr Partner noch Schulden macht, für die Sie gegenüber der Bank mithaften.

 

Terminvergabe

Wenn Sie hierzu oder auch zu anderen dringenden Themen Fragen haben und die Zeit drängt, ist eine schnelle Terminvergabe, auch außerhalb der Bürozeiten möglich.

 

Kosten

Unser Honorar ergibt sich entweder aus den gesetzlichen Gebühren, die im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) geregelt sind oder aus einer Honorarvereinbarung, in der ein Stundensatz vereinbart wird. Letzteres ist z. B. bei überdurchschnittlich zeitaufwändigen Angelegenheiten der Fall.

Wie hoch die gesetzlichen Gebühren sind, errechnet sich auf der Grundlage des sogenannten Gegenstandswertes, sowie dem Arbeitsaufwand. Unter Gegenstandswert versteht das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz den Wert der Angelegenheit, in der wir für Sie tätig sind.

Möchten Sie sich zunächst nur grundsätzlich beraten lassen, betragen die Gebühren für ein Erstberatungsgespräch in der Regel zwischen 120,00 € und 190,00 €, jeweils zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

 

Beratungs- und Prozesskostenhilfe

Wenn Sie kein oder ein nur ein geringes Einkommen und kein Vermögen haben, gibt es unter bestimmten Voraussetzungen eine günstige Variante, indem Sie eventuell Anspruch auf Beratungshilfe und Prozesskostenhilfe haben. Bitte erkundigen Sie sich vor der Vereinbarung eines Termins, ob dies auf Sie zutrifft.

 

Rechtsschutzversicherung

Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, werden die Kosten evtl. von Ihrer Versicherung übernommen. Die meisten Rechtsschutzversicherungen übernehmen die Kosten einer Erstberatung, jedoch nicht die Scheidungskosten.

 

 

 

Adresse und Öffnungszeiten

Anwaltskanzlei Henninger

Hauert 1 (Technologiepark)
44227 Dortmund

 +49 (0) 231 20 64 57 -  0
 +49 (0) 231 20 64 57 - 77
 info@kanzlei-henninger.de


Bürozeiten

Montag: 08:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Dienstag: 08:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Mittwoch: 08:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Donnerstag: 08:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Freitag: 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr​

 

Unsere Parkplätze befinden sich auf dem Parkplatz hinter dem Gebäude Emil-Figge Str. 91 / Hauert 1, 44227 Dortmund, welcher durch eine Schranke gesichert ist. Bitte geben Sie in Ihrem Navi die Adresse: Dortmund, Emil-Figge-Str. 91 ein. Die Einfahrt zum Parkplatz befindet sich dann auf der rechten Seite.

Zu unserer Kanzlei gelangen Sie am einfachsten durch den Eingang des Gebäudes Emil-Figge-Str. 91.

Kontaktieren Sie uns!





Hiermit erklären Sie sich mit der Übermittlung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Anfragebearbeitung einverstanden. Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung

Anwaltskanzlei Henninger
Hauert 1 (Technologiepark), 44227 Dortmund, Tel: +49 (0) 231 20 64 57 - 0, E-Mal: info@kanzlei-henninger.de
Impressum | Sitemap | Suche | Datenschutz